Goldener Sturm - Arin

Arin. Ein junger König. Durch die Jahre frühzeitig weise und älter geworden. Obwohl "weise" vielleicht nicht das richtige Wort gewesen wäre. Wie aber ist Arin? Was ist sein Charakter, wie sieht er aus? Hier bist Du richtig.

König Arin - König von Angelion (Quelle: Kir-Tat auf DeviantArt)
König Arin - König von Angelion (Quelle: Kir-Tat auf DeviantArt)

Wer also ist Arin?

Der junge König von Angelion ist der Sohn von Balthasar und seiner Mutter Amara, die wie ihr Mann bei dem gleichen Attentat getötet wurde, das auch Balthasar und Arin galt. Der Junge überlebte nur durch Zufall, weil er als junger Mann eben seine Flausen im Kopf hatte und deswegen lieber den Frauen nachstellte als am morgendlichen Tisch zu sitzen.

Auf seiner Flucht wurde er von Roland aufgegriffen, der ihn von früher kannte und von einer seiner unangekündigten Reisen nach Angelion zurückkehrte. Arin kannte den Mann nur als entfernten Berater seines Vaters. Roland war entsprechend wütend über den Tod seines Freundes und begann mit Arin nach den Attentätern zu suchen. Ihr Weg führte sie durch viele Länder zu vielen Menschen bis zu seiner Rückkehr nach Angelion, wo er den Thron besteigen sollte.

 

Arin wird in seiner Regierung unterstützt von Roland, seiner obersten Beraterin Lina und dem Beraterstab. Er hat ein rudimentäres Verständnis von Magie, ist aber selbst nicht magisch veranlagt. Und abgesehen von den Frauen hat Arin auch keine Laster, denen er nachgeht. Durch seine mangelhafte Ausbildung zum Thronerben braucht er jede Hilfe, die er kriegen kann. Da er gerade einmal etwas intelligenter ist als der Durchschnitt, steht er neben Roland meist recht dümmlich da, weil der ältere Mann zumeist redet oder reden lässt. Der Beraterstab versucht das leidlich auszunutzen, aber seit Beginn der Invasion wollen sie nur ihre eigene Haut retten und versuchen Arin kräftig zu unterstützen.

 

Kämpferisch zieht der Mann eine mittelere Rüstung und ein Langschwert vor, dazu gesellt sich normalerweise ein Dolch und zwei Wurfmesser. Die übliche Rüstung des Königs besteht aus einem recht starren Brustpanzer, Schulterplatten, Waffenrock und Kettenhemd bis zu den Füßen. Etwas agiler als die schwere Kriegsrüstung der Armee, aber leicht genug, um zu schleichen und rasch auszuweichen, dazu lenkt sie auch Geschosse ab wie Pfeile, Bolzen und Steine. Neben dem Langschwert bevorzugt Arin noch einen Schild, Dolche, Speere und Schleudern. Im Normalfall bleibt es allerdings beim Schwert, Dolchen und Wurfmessern, eventuell noch eine Schleuder dabei.

 

Der junge König ist ein sehr ruhiger Mann, da er aber recht früh sehr schnell erwachsen werden musste, ist sein Gefühlsleben dementsprechend unterentwickelt. Was auch einer der Gründe ist, warum er sich nahezu unsterblich in die Königin der Elfen Lírka verguckt hat. Eine Torheit, die ihm Roland nicht ausreden kann und bei Gelegenheit lieber nicht erwähnt, sonst ergießt sich Arin wieder in Schwärmereien und versucht Gedichte zu schreiben. Auch etwas, was er nicht kann.

 

Was Arin allerdings kann: er kann kämpfen. Er hat sich die Technik der Krieger aus Pangeran abgeschaut und auf die Langschwerter von Angelion übertragen, da sie selbst keine gebogenen Schwerter benutzen. Zusätzlich zu seinen Wurfgeschossen ist der König ein nicht zu unterschätzender Gegner.

 

So, das erstmal von Arin. Ich hoffe, ihr habt einen kleinen Einblick in den Mann erhalten, der Angelion führt, auf Gedeih und Verderb.

Bis zum nächsten Mal.

Domenic

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du willst uns helfen, Deine Liebe zeigen, vielleicht sogar mithelfen? Dann haben wir hier etwas für Dich:

Für Kreative, Neugierige, Sammler, Liebhaber und Passionisten unseren Patreon: Become a Patron!

Falls Du uns Deine Liebe zeigen möchtest, ohne ein Patreon (das deutsche Wort wäre Patron) sein zu wollen - warum Du das nicht wollen würdest, ist uns nicht ganz klar - haben wir hier auch noch PayPal zur Verfügung, wo Du einen Betrag Deiner Wahl angeben kannst: